www.Vaupels-Börsenwelt.de

Vaupels Klartext

Unabhängige, kritische Einschätzung zu den Themen, welche die Börsen bewegen.
Zum Start des Handelstages.

kostenlos anmelden...

Vaupels Feierabend

Der Name ist Programm: Nach
dem Handelstag. Gedanken zur Geldpolitik, Religion, Philosphie.
Und Strategiespielen.

kostenlos anmelden...

Vaupels Archiv

Hier finden Sie übersichtlich alle bisher erschienen Ausgaben. Mein erworbenes Wissen kann ihnen zugute kommen.

jetzt weiterlesen...

Michael Vaupel

Seit 1987 investiere und trade ich
an den Weltbörsen. Meine Anlagestrategie und meine Qualifikationen finden Sie hier.

jetzt weiterlesen...

Die Niederländer holen überraschend ihr Gold aus den USA zurück!

Liebe Leserin, lieber Leser,

zunächst ein Hinweis: Erfreulicherweise werden die "Klartext-Beiträge" ab sofort auch bei www.finanznachrichten.de (gute Seite!) eingelesen.

einen höchst interessanten Hinweis erhielt ich gestern von einem „Klartext“-Leser (danke, lieber Lothar W.!)

Und zwar vermeldete die niederländische Zentralbank am 21. November, dass sie einen bedeutenden Teil ihrer Goldreserven aus den USA zurückgeholt hat. Zuvor waren demnach 51% der niederländischen Goldreserven in den USA gelagert – danach nur noch 31%.

Quelle: Niederländische Zentralbank, Pressemitteilung vom 21.11.2014

Da die Niederländer insgesamt laut eigenen Angaben Goldreserven von rund 612 Tonnen haben, geht es beim aus den USA zurückgeholten Gold um rund 122 Tonnen. Marktwert rund 4 Mrd. Euro.

Goldbarren

GoldbarrenQuelle: Wikipedia

In der Begründung der Zentralbank hieß es explizit, dass dies einen positiven Effekt auf die öffentliche Meinung haben dürfte ("this may also have a positive effect on public confidence"). Da kann ich der niederländischen Zentralbank nur applaudieren!

Erinnern Sie sich hingegen an den Eiertanz, den die Deutsche Bundesbank um die deutschen Goldreserven in den USA veranstaltet?

Nachdem sogar der Bundesrechnungshof eine Inventur der deutschen Goldbestände in den USA gefordert hatte und mehrere Bundestagsabgeordnete unangenehme Fragen zu stellen begannen, hatte die Bundesbank mitgeteilt, einen Teil ihrer Goldreserven aus den USA zurückholen zu wollen.

Doch was war das? Im gesamten Jahr 2013 schaffte die Bundesbank es, gerade einmal 5 Tonnen Gold aus den USA zurückzuholen!

Angeblich gab es logistische Probleme. Ich hatte dazu mehrfach berichtet - siehe die Klartext-Ausgabe vom 14. Oktober - und war auch vom russischen Staatsfernsehen interviewt worden.

Das Interview von mir im russischen TV1 finden Sie auch bei Youtube:

Link auf YouTube

Ab ca. 4:25 min. beginnt das entsprechende Thema.

TV VaupelZur besten Sendezeit beim russischen Sender 1TV. Quelle: Autor

Falls es laut Aussagen der Bundesbank wirklich "logistische Probleme" gab – könnten unsere Freunde, die Niederländer, nicht behilflich sein? Die haben es gerade geschafft, rund 122 Tonnen aus den USA zurückzuholen. Wie gesagt: Die Bundesbank schaffte in einem Jahr 5 Tonnen.

Wenn die Bundesbank dieses Jahr wieder mitteilen lässt, dass es logistische Probleme bei der Rückführung der deutschen Goldreserven aus den USA gab...

...dann, ja was dann? Bleibt mehr als ein bitteres Lachen?

Und hier noch das Zitat zum Tag:

"Gold führt in der Sippe zu Zwietracht und Hader".
- Altnorwegische Aussage

Mit herzlichem Gruß!

Ihr

Michael Vaupel

PS.: In dem Zusammenhang nochmal der Hinweis - am 30. November stimmen die Schweizer darüber ab, ob ihr im Ausland gelagertes staatliches Gold in die Schweiz gebracht werden soll. Das könnte spannend werden!

PSS: Helfen Sie mit, "Vaupels Klartext" aufzubauen und unabhängig zu halten! Bitte empfehlen Sie mich weiter, damit wir neue Leser(innen) gewinnen. Es würde mich freuen, wenn Sie diese oder eine andere Ausgabe an einen Freund bzw. eine Freundin weiterleiten.


Jetzt kostenlos anmelden!

Jetzt kostenlos anmelden...!

Vaupels Börsenwelt
bietet Ihnen kostenlos zwei einzigartige Börsen-Newsletter:

 

Vaupels Klartext
Liefert kritische Analysen, welche Ihnen konkreten Nutzen liefern. Dieser Newsletter erscheint vor jedem Handelstag. Sie können sich hier kostenlos anmelden.

 

Vaupels Feierabend
Bietet Ihnen Gedanken jenseits des Mainstreams. Dieser Newsletter erscheint nach jedem Handelstag. Sie können sich hier kostenlos anmelden.

 

Profitieren Sie von diesen beiden einzigartigen Börsen-Newslettern und melden Sie sich hier kostenlos an.